Vera´s Story zum Soulcover Moment

Hallo liebe Weltenbummler,

ich bin Vera, liebe das Reisen mit meinem Freund Niko (Niko und Vera auf Instagram) und unserem Bulli Bruno. Nachdem wir 5 Monate in Neuseeland waren, hat es uns so richtig gepackt. Wir können nicht genug vom Reisen kriegen und kommen gerade frisch von einem 2-monatigen Norwegen Roadtrip zurück.

Was ist mein Soulcover Moment?

Täglich wird man auf Reisen von Momenten überrascht, die einem Gänsehaut bereiten und mit einem Lächeln in Erinnerung bleiben. Es sind nicht nur die großen Highlights, die längsten Wanderungen oder die höchsten Berge. Es sind auch die Kleinigkeiten, die wie Balsam für die Seele sind.

Sei es das überteuerte Stück Schokolade, dass man sich viel länger auf der Zunge zergehen lässt, weil es so wertvoll ist… Oder der aufgebrühte Tee, den man sich mühevoll in einem alten Teekessel aufkocht… Das Auffüllen unserer Trinkflaschen, bevor wir zu einer Wanderung aufbrechen… Die Momente, wenn man minutenlang schweigend aus dem Fenster schaut, weil es einfach so atemberaubend aussieht…

Kein Netz im Ånderdalen Nationalpark

Einer unserer besonderen Soulcover-Momente war zum Beispiel die Wanderung im Ånderdalen Nationalpark. Dieser liegt auf der Insel Senja, nördlich von den Lofoten Norwegens. Es ist eine einsame Insel mit traumhafter, unberührter Natur. Wir übernachteten auf einem Picknickplatz, wo es nicht schöner hätte sein können. Ein Blick in den Fjord, strahlender Sonnenschein und keine Menschenseele. Von weitem hatten wir zuvor einen Wasserfall gesehen, dort wollten wir gerne hinwandern.

Wir hatten keinen Empfang, was für Norwegen eigentlich ungewöhnlich war. Somit konnten wir uns nicht über die Wanderung informieren. Das war ein angenehmes und stressfreies Gefühl. Die Sonne strahlte uns ins Gesicht und wir stiefelten einfach los. Wir liefen den Fluss entlang, denn er müsste uns zum Wasserfall führen.

Dem Wasserfall zum greifen nah

Dann sahen wir den Wasserfall, wie er mächtig und voller Kraft runterstürzte. Wir kletterten über die Steine, um näher ran zu kommen. Wir spürten die kühlen Wassertropfen des Wasserfalls, die sich wie Sprühregen auf die Haut legen. Ich könnte stundenlang zusehen, wie das Wasser sich den Weg sucht. Da sind wir nun, einfach ganz allein, mitten im Nationalpark. Wir und die Natur, wir saugten diesen Moment so sehr ein, ohne Kontakt zur Außenwelt.

Ich könnte nun noch einige andere Orte beschreiben, die uns besonders in Erinnerung geblieben sind. Aber überzeugt euch selbst, von der Magie Norwegens.

Liebe Grüße Vera und Niko

Was ist eigentlich ein Soulcover Moment? Erfahre es in unserer Erklärung

Soulcover Momente andere Weltenbummler

Schicke auch du uns dein Soulcover Moment! Einfach per Mail an [email protected] oder über das Kontaktformular.

Gerne teilen wir auch deine Story!